LOGO_RGB_SMALL03

Am Bethanien - Krankenhaus  Frankfurt am Main


Zertifiziert TÜVSÜD
Zertifiziert SwissTS  ISO9001

 Nuklearmedizin ( Szintigraphie ) :

Nuklearmedizinische Untersuchungen erlauben die bildliche Darstellung von Funktionsabläufen bestimmter Organe. Nach meist intravenöser Gabe einer schwach radioaktiven Substanz wird deren Verteilung im Körper von außen mit einer speziellen Gammakamera aufgenommen. Geringe Substanzmenge ( wenige mg ) und kurze Halbwertszeiten der radioaktiven Markierung ( meist 6 Stunden ) gewährleisten eine geringe Strahlenbelastung bei in der Regel fehlendem Allergierisiko.

Der Ablauf der wichtigsten nuklearmedizinischen Untersuchungen ist im Folgenden dargestellt:

Schilddrüsenszintigraphie:

Nach 20minütiger Einwirkzeit der Untersuchungssubstanz wird das Funktionsbild ( Szintigramm ) der Schilddrüse aufgenommen. Es zeigt die Funktion des gesamten Schilddrüsengewebes und läßt so “heiße” und “kalte” Knoten ebenso erkennen wie eine diffuse Über - oder Unterfunktion der gesamten Schilddrüse. Eine umfassende Beurteilung der Schilddrüse erfordert neben der Szintigraphie die Kenntnis von Ultraschallbefund, Tastbefund und Laborwerten der Schilddrüse, ferner Informationen zur Vorgeschichte und zu bisherigen Schilddrüsenmedikamenten.

Dauer:    je nach Umfang 1/2 bis 1 Stunde

Vorbereitung:  Am Untersuchungstag Schilddrüsenmedikamente wie gewohnt einnehmen. Normal frühstücken.

Bild

Bild einer Schilddrüse mit vermehrter Aufnahme des Nuklids. Dadurch starker Rot- Anteil = “heiß”.

Ursache hierfür eine allgemeine Überfunktion der Schilddrüse = Hyperthyreose.


Knochen - Szintigraphie :

Hierbei wird der regionale Stoffwechsel der Knochen abgebildet. Da bei den meisten Knochenerkrankungen der Stoffwechsel sehr frühzeitig reagiert, stellt die Skelett- Szintigraphie eine hochempfindliche Suchmethode dar. Oft lassen sich Veränderungen nachweisen, die auf Röntgenaufnahmen nicht oder noch nicht erkennbar sind.

Dauer:    2-4 Stunden Einwirkzeit der Untersuchungssubstanz. In dieser Zeit können Sie die Praxis verlassen und nach Belieben essen und trinken. Anschließend etwa 30-minütige Aufnahme im Liegen.

Vorbereitung: Keine spezielle Vorbereitung. Voruntersuchungen - soweit vorhanden- oder Berichte von diesen sollten Sie zur Untersuchung mitbringen.

Bild

Typisches Knochen- Szintigramm ohne krankhaften Befund.

Linke Hälfte Vorderansicht des Patienten, rechte Hälfte Rück- Ansicht des Patienten. Beide Aufnahmen werden mit der Doppelkopfkamera in einem Arbeitsgang erstellt.

Das Nuklid reichert sich in allen Knochenpartien an, im Gelenkbereich üblicherweise etwas stärker. Ebenfalls Anreicherung in den Nieren und der Blase, da die Substanz über die Nieren ausgeschieden wird.


Herz-Szintigraphie ( Myokard-Szintigraphie ):

Sie dient dem Nachweis von Durchblutungsstörungen des Herzmuskels. Die Ruheaufnahme zur Übersicht erfolgt am 1. Tag, die Belastungsaufnahme am 2. Tag. Da die meisten Durchblutungsstörungen am deutlichsten während körperlicher Anstrengung zutage treten, erfolgt die Untersuchung am 2. Tag mit einer Belastung auf dem Fahrrad oder einer Kletterstufe, bei der Sie Ihrer persönlichen Leistungsgrenze möglichst nahe kommen sollten. Die zweitägige Untersuchungsdauer ist nötig , da der Vergleich beider Aufnahmen besonders aussagekräftig ist.

Ablauf:

 1. Tag:  Injektion, anschliessend ca. 1 Stunde Einwirkzeit (Spazierengehen, Essen und Trinken möglich). Danach erfolgt die Aufnahme, Dauer ca 1/2 Stunde.
2. Tag:  Belastung und erneute Injektion, anschliessend ca. 1 Stunde Einwirkzeit (Spazierengehen, Essen und Trinken möglich). Danach erfolgt die Aufnahme, Dauer ca 1/2 Stunde.

Vorbereitung : Evtl. Weglassen von Herz - und Kreislaufmedikamenten 1 - 2 Tage vor der Untersuchung nach Absprache mit dem überweisenden Arzt. Bringen Sie bitte alle Ihre Medikamente zur Untersuchung mit.
Kommen Sie nüchtern zur Untersuchung! Eine kleine Mahlzeit kann in der Einwirkzeit des Medikamentes eingenommen werden. Tragen Sie bequeme Kleidung ! Bringen Sie bitte ein Handtuch mit, wenn Sie zum Schwitzen neigen.


Nieren-Funktionsszintigraphie :

Sie dient der Darstellung und quantitativen Beurteilung der Durchblutung, der Ausscheidungsfunktion und des Harnabflusses der Nieren. Diese Informationen werden für beide Nieren seitengetrennt gewonnen, ohne daß dies eine eingreifende Untersuchung erfordert. Oft lassen sich Funktionsstörungen erkennen, die nur einen kleinen Teilbereich einer Niere betreffen.

Dauer : Etwa 1 Stunde. Hiervon etwa 1/2 Stunde Aufnahmezeit im Liegen.

Vorbereitung : Vor der Untersuchung möglichst 1/2-1 Liter zusätzlich zur sonst üblichen Menge trinken. Ansonsten keine spezielle Vorbereitung. Sofern die Untersuchung unter Einwirkung eines speziellen Medikaments erfolgen soll ( z.B. “Captopril” im Rahmen der Klärung eines erhöhten Blutdrucks ), bitten wir um vorherige Absprache des Ablaufs.

Sofern Röntgenaufnahmen der Nieren vorliegen oder schon früher eine Nierenszintigraphie bei Ihnen durchgeführt wurde, bringen Sie bitte möglichst die Bilder oder eine Befundkopie zur Untersuchung mit.

Bild

Sie sehen die fortlaufende Darstellung beider Nieren vom Rücken her.

Die linke Niere weist eine deutlich verzögerte Nuklidanreicherung auf, Folge einer verminderten Durchblutung wegen einer Einengung der Nierenarterie.

Zum Anfang

Gemeinschaftspraxis Radiologie am Bethanien-Krankenhaus   60389 Frankfurt  Tel. 069 9450540  Haftungsausschluß/Disclaimer   Impressum